Menü  

Projekt

Träger

Die solaris Förderzentrum für Umwelt gGmbH Sachsen (solaris FZU) wurde 1993 als Teil der Firmengruppe solaris gegründet. Als gemeinnützige Gesellschaft sehen wir unsere Aufgabe in der Förderung von Wissenschaft, Forschung und Umweltschutz. Die drei Kompon

nten „Mensch – Natur – Technik“ prägen die inhaltliche Arbeit und fördern im ausgewogenen Zusammenspiel ganzheitliche Lösungen sowie nachhaltige und zukunftsfähige Antworten auf die Fragen unserer Zeit.

Ein wichtiges Ziel ist die Jugendarbeit nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz. Solaris FZU ist seit 1994 anerkannter „Träger der freien Jugendhilfe“. Seitdem ist die Anzahl der offenen Chemnitzer Kinder- und Jugendeinrichtungen in solaris-Trägerschaft stetig gestiegen. Aktuell gehören dazu:

  • Kinder- und Jugendhaus solaris-Treff im Mehrgenerationenhaus Chemnitz
  • Kinder- und Familienzentrum Kappelino mit Kita Kapellino und dem Hort Kappelino im Mehrgenerationenhaus Chemnitz
  • StadtteilTreff Kappel als Generationenübergreifendes Begegnungseinrichtung im Mehrgenerationenhaus Chemnitz
  • solaris Jugend- und Umweltwerkstätten
  • Chemnitzer Kunstfabrik
  • Kosmonautenzentrum „Sigmund Jähn“ mit Hochseilgarten

Seit 2005 setzt sich solaris FZU als Träger von Schulsozialarbeit für die aktive, fachliche Hilfe für Lernende, deren Sorgeberechtigte und verantwortlichen Lehrkräfte an Chemnitzer Schulen ein. Mittlerweile sind sieben solaris-Fachkräfte an Grund- und Oberschulen in Kappel, Hutholz und Schönau sowie am Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium im Einsatz, um die Zielgruppen bei der Bewältigung ihrer persönlichen sowie schulischen Problemlagen zu unterstützen.

Weiterhin engagiert sich solaris FZU in Integrations- und Mobilitätsprojekten für benachteiligte Jugendliche mit und ohne Einschränkungen, ist aktiver Partner in internationalen Austauschprojekten und Träger eines Modellprojektes für die übergreifende Vernetzung offener und schulischer Sozialarbeit.

In Zusammenarbeit mit unseren Partnern entwickeln wir neue Plattformen und Modelle für die Verbesserung der gesellschaftlichen Integration von Randgruppen unter Einbeziehung des sozialen, kulturellen und arbeitsbezogenen Umfelds. Gemeinsam erforschen wir Zukunftsstrategien, die Ökonomie und Ökologie in Einklang bringen, und setzen diese auf regionaler, nationaler und internationaler Basis um.

Ansprechpartner:

solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen
David Lippmann

dlippmann@solaris-fzu.de
Tel.: 0371 368 58 31

Historie des Sozialatlas Chemnitz

Chemnitz 2011 – Idee und erste Umsetzung

Der Sozialatlas Chemnitz wurde 2011 durch das Netzwerk „Chemnitz integriert! Gemeinsam für Alleinerziehende“ ins Leben gerufen und bis 2013 durch den Träger DC DuvierConsult GmbH betrieben. Danach wurde die Plattform nicht mehr kontinuierlich gepflegt. Trotz der Nichtaktualität wurde der Atlas statistisch betrachtet weiterhin gut besucht. Der Zuspruch zeigt das Interesse der Chemnitzer Bürgerinnen und Bürger an einer gebündelten Informationsplattform sozialer Dienste im direkten Umfeld.

2015 – Übernahme der Trägerschaft

Ende 2015 übernahm die solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen die Trägerschaft für den Sozialatlas Chemnitz übernommen. Ziel war die Modernisierung und damit verbunden ein Relaunch der. Im Rahmen des Handlungskonzeptes der Fachkräfteallianz der Stadt Chemnitz konnten Fördermittel der Fachkräfterichtlinie des Freistaates Sachsen generiert werden, um die Überarbeitung durchzuführen.

2016 – Technische und optische Neugestaltung

Die Webseite wurde technisch und optisch überarbeitet und mit zusätzlichen Funktionen ergänzt. Die Suchfunktion wurde mit einer Überarbeitung der Kategorien nutzerfreundlicher gestaltet. So ist es jetzt möglich, die Angebote nach Stadtteilen, Kategorien oder Zielgruppen zu filtern. Ein neu integrierter redaktioneller Bereich bietet Informationen und Termine rund um soziale Themen der Stadt Chemnitz. Der neue Sozialatlas Chemnitz kann außerdem über Mobilgeräte bedient werden und fungiert als Lotse durch die Chemnitzer Arbeits-, Bildungs- und Soziallandschaft. Sowohl Chemnitzer Bürgerinnen und Bürger als auch Zugezogene finden leichten Zugang zum umfangreichen Angebot an sozialen Leistungen in unserer Stadt.

2016 – Gründung der AG Öffentlichkeitsarbeit

Für die Neugestaltung, Aktualisierung, künftige Pflege und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialatlas Chemnitz wurde das Gremium „AG Öffentlichkeitsarbeit“ (AG) gebildet, welches Anpassungsprozesse und die inhaltliche Ausgestaltung gemeinsam steuert. Mitglieder sind Vertreter des Bürgermeisteramtes, des Sozialamtes, des Amtes für Jugend und Familie und des Gesundheitsamtes. Auf diese Weise steht die Stadt Chemnitz dem Träger solaris FZU als wichtiger Kooperationspartner zur Seite und trägt zum Gelingen des Vorhabens aktiv bei. Seit 2017 engagiert sich zudem ein Interessenvertreter des Arbeitskreises der Wohlfahrtspflege in der AG.

2017 – Aktualisierung und Erweiterung der Datenbankeinträge

Die Datenbank des Sozialatlas umfasste bereits über 1.000 Einträge. Diese wurden geprüft und aktualisiert. Gleichzeitig wurde die Datenbank mit weiteren Angeboten erweitert. Es wurden Einträge von anderen bestehenden Plattformen, wie dem Bürgerbeteiligungsatlas, der Welcome-App und dem Demenz-Netzwerk, in Abstimmung mit den AG-Mitgliedern übernommen und neue Angebote, z.B. für Menschen mit Migrationshintergrund, ergänzt.

Juni 2017 – Onlinegang des neuen Sozialatlas Chemnitz

Die Homepage der Plattform Sozialatlas Chemnitz ging im Juni 2017 in neuem Glanz und mit nutzerfreundlichem Zugang zu allen Themen und Neuigkeiten aus den Bereichen Arbeit, Bildung und Soziales in Chemnitz online. In einer Presserunde am 12. Juni 2017, 9.30 Uhr in der Jugendherberge mit Bürgermeister Philipp Rochold wurde die neugestaltete Plattform offiziell vorgestellt.

ab Juli 2017 – Registrierung neuer Angebote möglich

Noch nicht eingetragene Anbieter können Ihre Angebote über die zusätzliche Funktion “Einrichtung vorschlagen” registrieren. Die vorgeschlagenen Angebote werden von der Betreiberin solaris FZU geprüft und auf der Plattform freigeschalten.


Anliegen

 

Der SOZIALATLAS Chemnitz ist ein Instrument zur Information von Zielgruppen mit hohem Informationsbedarf. Er ermöglicht es, die vielfältigen Strukturen des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes wie auch Bildungs-, Integrations- und Sozialstrukturen in Chemnitz vereinheitlicht und transparent abzubilden. Er dient der Veranschaulichung der Breite der Angebote und Akteure der Stadt Chemnitz und soll die Vernetzung der regionalen Angebote fördern.

Die seit 2011 bestehende Informationsplattform wurde deshalb im Sinne der Fachkräftegewinnung und -sicherung durch Zuwanderung weiterentwickelt, überarbeitet und ausgebaut.

Der neue SOZIALATLAS Chemnitz richtet sich an Bürgerinnen und Bürger der Stadt Chemnitz, Neuankömmlinge in der Stadt sowie alle Interessierte, die auf der Suche nach einer sozialen Dienstleistung oder Einrichtung in Chemnitz sind. Nicht zuletzt sind alle Anbieter willkommen, welche auf der Suche nach Partnern sind oder dem Netzwerk beitreten wollen.

Die Plattform bietet seinen Nutzerinnen und Nutzern nun einen einfachen und zeitgemäßen Zugang zu allen Dienstleistungen in den Bereichen Arbeit, Bildung und Soziales in Chemnitz. Die Aktualität der Einträge wird gewährleistet. Eine zunehmende Vollständigkeit der Einträge wird angestrebt. Über die Funktion „Einrichtung vorschlagen“ können jederzeit neue Angebote aufgenommen werden.

Der neu integrierte redaktionelle Bereich informiert über aktuelle soziale Themen und aktuelle Termine in Chemnitz.